Infoseite Palmenlilie

Die Palmenlilie “Yucca” (aus der Familie der Agavengewächse - Agavaceae) ist eine winterharte Staude
immergrün und mit weissen, Maiglöckchen ähnlichen Blütenglocken an langen Rispen, die mehrjährig von
Juli-September aufs neue blühen.
Die hauptsächlich in der Umgebung um Mexiko und der US amerikanischen Grenzregion und erreicht eine Höhe
von circa 1.20 cm. Die Bezeichnung “Yuccapalme“ ist aus botanischer Sicht falsch, da es sich bei Yuccas nicht um
Palmengewächse handelt.
In den europäischen und mediterranen Kulturen stand aufgrund ihrer strahlend weissen Farbe insbesondere die
Madonnenlilie im Zentrum symbolischer Verwendung.
Im alten Griechenland war sie die Blume der Hera, die Legende besagt, sie sei entstanden aus verschütteten Tropfen
von Milch aus ihren Brüsten, als Herkules von diesen trank.


Anleitung zur Samenaussaat :

Da hab ich ehrlich gesagt bis jetzt nicht allzu viel Infos finden können, ausser das man die Samen in Seramis
(Hydrokultur)oder auch in Kokoserde (Kokum) anzüchten sollte und darauf zu achten das sie feucht gehalten wird
und nicht zu nass.
Ausserdem sollte man sie auch erstmal in der Anzuchterde wachsen zu lassen, bevor man sie auspflanzt, da die Jungpflanzen eher als empfindlich einzustufen sind.
Sobald ich zu dem Thema mehr Informationen gefunden habe, werde ich sie selbstverständlich nachtragen.

1. Boden :

Im Topf, sollte man ein Sand Blumenerde Gemisch nehmen und ich denke es kann auch nicht schaden die Auspflanzstelle im Garten mit ein wenig Sand aufzulockern.

2. Wasserbedarf :

Eher wenig bis mittelmässig, nicht zu nass und nicht zu feucht.
Im Frühjahr bis in den Spätherbst wird die Pflanze gleichmässig feucht gehalten. Im Winter wird nur sparsam gegossen. Der Wurzelballen darf auf keinen Fall austrocknen.

3. Lichtbedarf :

Das ganze Jahr über luftig und voll sonnig.
Im Winter ist ein heller Standort wichtig. Bei zu wenig Licht sterben die Blätter schnell ab.

4. Temperaturen :

Im Sommer verträgt eine ausgewachsene Pflanze jede Menge Sonne, kleine Jungpflanzen würde ich allerdings erst
langsam an die Sonne gewöhnen und nicht gleich in die pralle Mittagssonne stellen.
Im Winter sollte die Temperatur 10°C nicht überschreiten.

5. Dünger :

Düngen nur in den Monaten März bis September, wöchentlich mit handelsüblichen Flüssigdünger, ich denke aber das
sie auch mit weniger Dünger auskommt, zumindest wenn man sie nicht in einer Hydrokultur züchtet.

6. Vermehrung :

Die Palmenlilie vermehrt sich über “Kindelbildung” an der Knolle, die Pflanze die ich geschenkt bekommen habe,
hatte bereits 9 Ableger an der Knolle, leider weiss ich nicht wie alt die Mutterpflanze ist, also auch nicht wie schnell
sie sich vermehrt.
Die abgetrennten Ableger hab ich an der Schnittstelle zusätzlich mit pflanzlichen Wurzelhormonen (Clonex) behandelt.

Kommentare (5)

Thema: Bananajoes.de
Sort
Facebookdel.icio.usStumbleUponDiggGoogle+Twitter
Gravatar
Manuel Sommer sagt...
Ich habe eine Frage zu Variante 2:
Werden die Blätter bei Variante 2 auch zurück geschnitten? Sehr schöne Seite!
14 November 2017 19.47
Gravatar
pfeiffer sagt...
habe die Variante drei gewählt meine sind leider verfault warum
19 August 2017 11.26
Gravatar
Marcel sagt...
Sehr gute Anleitung und Interessante Bilder. Versuche mich derzeit ebenfalls am Eigenbau.
16 Januar 2017 16.52
Gravatar
Romy bischoff sagt...
Super schöne Seite und Fotos.
Weiter so.
Bin schon auf Bilder 2016 gespannt und wie es den Bananen über den Winter erging.

Viele Grüße
Romy
31 März 2016 19.39
Gravatar
Franz sagt...
Super Wink
30 Januar 2016 13.05
Seite 1 von 1

Kommentar Hinzufügen

* Pflichtfeld
(wird nicht veröffentlicht)
 
Bold Italic Underline Strike Superscript Subscript Code PHP Quote Line Bullet Numeric Link Email Image Video
 
Smile Sad Huh Laugh Mad Tongue Crying Grin Wink Scared Cool Sleep Blush Unsure Shocked
 
1000
 

zurück zur Hauptseite

Impressum Links Disclaimer Kontakt