Infoseite Rambler Rose

Die Rambler Rose (vom englischen Wort - umherschweifen, abgeleitet) sind eine relativ junge Entwicklung
in der Rosenzüchtung, die seit Anfang des 19. Jahrhunderts währt.
Die durch Einkreuzung der chinesischen Rosa multiflora und Rosa wichuraiana entstanden ist.
Sie ist eine äusserst schnellwachsende Kletterrosenart, die mit langen, weichen und biegsamen Trieben ohne
Klettergerüst an tragfähigen Bauelementen und Bäumen bis zu 10 m hoch ranken und mit den zahlreichen,
wunderschönen, duftenden Blüten einen herrlichen Blickfang bildet.
Die Pflanze kann man auch ohne Pflege und Rückschnitt, einfach wild wuchern lassen, die Sorte die ich mir bestellt
hab, heisst weiss gelbliche Färbung, auf dem untern Bild zu sehen.

1. Boden :

Zu den Bodeneigenschaften konnte ich nichts besonderes finden, Ich hab mir 2 Pflanzen bestellt, die ich im nächsten
Jahr links und rechts von meiner Eingangspforte einpflanzen werde und da werde ich auch nur noch ein wenig
Blumenerde mit in die Pflanzstelle geben.

2. Wasserbedarf :

Der Wasserbedarf ist gering bis mittel und wenn sich genügend Wurzelmasse gebildet hat versorgt sie sich ganz von
alleine.

3. Lichtbedarf :

Halbschattig bis sonnig, Jungpflanzen nicht gleich in die Mittagshitze stellen.

4. Temperaturen :

Im Winter den Wurzelstamm ein wenig mit Rindenmulch abdecken, zu mindestens im ersten Jahr (sicher ist sicher).

5. Dünger :

Für Rosenpflanzen gibt es speziellen Rosendünger, ich hab die beiden Kletterrosen (die schon an meiner Gartenpforte
wachsen) nur einmal gedüngt und das auch nur sparsam und sie ist diese Jahr gut gewachsen.
Genaue Anleitungen, wie oft man monatlich oder sogar wöchentlich düngen soll konnte ich nirgendwo finden,
ich würde aber nicht öfter als alle 1-2 Monate düngen.

6. Besonderheiten :

Laut “Kaufbeschreibung” und auch zahlreicher anderen Quellen, soll meine Sorte Rambler-Rosen (Alchymist) sehr
schnell bis zu 4 Meter in die Höhe und Meter in die breite wachsen, im Pflanzjahr sogar schon mehrere Meter, andere
Sorten bis über 5 Meter hoch.
Das besondere an dieser Pflanze, abgesehen von dem schnellen Wachstum ist, das sie auch an Bäumen und kleinen
Büschen hochrankt, bis in eine Höhe von 10 Meter, wie auf dem unteren Bild abgebildet.

Kommentare (5)

Thema: Bananajoes.de
Sort
Facebookdel.icio.usStumbleUponDiggGoogle+Twitter
Gravatar
Manuel Sommer sagt...
Ich habe eine Frage zu Variante 2:
Werden die Blätter bei Variante 2 auch zurück geschnitten? Sehr schöne Seite!
14 November 2017 19.47
Gravatar
pfeiffer sagt...
habe die Variante drei gewählt meine sind leider verfault warum
19 August 2017 11.26
Gravatar
Marcel sagt...
Sehr gute Anleitung und Interessante Bilder. Versuche mich derzeit ebenfalls am Eigenbau.
16 Januar 2017 16.52
Gravatar
Romy bischoff sagt...
Super schöne Seite und Fotos.
Weiter so.
Bin schon auf Bilder 2016 gespannt und wie es den Bananen über den Winter erging.

Viele Grüße
Romy
31 März 2016 19.39
Gravatar
Franz sagt...
Super Wink
30 Januar 2016 13.05
Seite 1 von 1

Kommentar Hinzufügen

* Pflichtfeld
(wird nicht veröffentlicht)
 
Bold Italic Underline Strike Superscript Subscript Code PHP Quote Line Bullet Numeric Link Email Image Video
 
Smile Sad Huh Laugh Mad Tongue Crying Grin Wink Scared Cool Sleep Blush Unsure Shocked
 
1000
 

zurück zur Hauptseite

Impressum Links Disclaimer Kontakt